Aktuelle Informationen:

01.12

Auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen kann der 17. Oelsaer Halali-OL nicht stattfinden und ist somit jetzt abgesagt.
Wir versuchen zumindest eine kleine OL-Trainingsbahn zu legen, die individuell genutzt werden kann.
Wenn es soweit ist, gibt es hier die Infos dann dazu.


 
29.11

Liebe Dresdner OLer,

wie ihr sicher schon vermutet habt, werden wir den 1. Dresdner Winter-OL aufgrund der erwarteten Verlängerung/ Verschärfung der neuen Corona-Verordnung des Freistaates Sachsen leider nicht als Präsenzveranstaltung mit SI-Stationen, Zeitnahme, Auswertung usw. durchführen können.
Alternativ werden wir deshalb die Postenstandorte dauerhaft von Sonnabend 5.12. 10.00 Uhr bis Donnerstag 10.12.2020 vormittags im Gelände markieren (ohne SI-Station-, mit laminierten Papierposten) und ab Freitag früh kommender Woche (4.12.2020 können dann bei uns auf der Vereinshomepage die 5 Bahnen (Bahndaten siehe Ausschreibung im O-Manager oder auf unsere Homepage) beliebig als PDF heruntergeladen werden. Damit kann jeder, der es möchte, individuell unter Einhaltung der dann gültigen sächsischen Corona-Verordnung in dieser Zeit beliebig in den Wald trainieren gehen. Die Ausschreibung wurde soeben entsprechend angepasst bzw. aktualisiert. Es tut uns leid, können es aber auch nicht ändern. Bleibt alle schön gesund.

Viele Grüße senden euch
die Organisatoren OSV und vom SSV Planeta Radebeul


 
29.11

Wenn auch gemeinsame OL-Trainings vorerst weiterhin wieder ausfallen, so sind doch welche einzeln (bzw. in erlaubter Zusammenkunft) möglich wie z.B. der Revival-OL im Tharandter Wald und auch andere.

Andreas Lückmann: Auch auf der langen Bahn der Frühlingsstaffel von 1963 hängen jetzt, Dank Wieland, rot-weiße Bänder.
Ab Mittwoch Abend wird auch auf diesen Karten der aktuelle Tharandter-Wald-Stand (8/2020) sein.
Wir wohnen in 01737 Kurort Hartha, Dorfhainer Str. 11.


 
28.11 Auf Grund der weiter verschärften Corona-Maßnahmen wird der Weihnachts-OL in Krippen am 05.12.2020 abgesagt.
 
25.11

Ausschreibung Wielands 16. Wichtel-OL

Wege(zeichen)-OL-Strecken

(Fenster-)Foto-OL

viel Freude!


 
20.11

Liebe Dresdner OLer,

es wird am Nikolauswochenende auf jeden Fall den 1. Lauf der Dresdner Winter-OL-Serie geben.
Falls dies, wie eigentlich geplant, am 06.12.2020 coronabedingt nicht in üblicher Wettkampfform möglich sein sollte, wird der Bahnleger alternativ das gesamte Wochenende die angedachten Posten im Jägerpark markieren. Ihr könnt euch dann die gewünschten Karten von unserer Homepage herunterladen, ausdrucken und individuell, unter Einhaltung der dann gültigen Sächs. Coronaverordnung, individuell trainieren gehen.
Mehr Infos findet ihr im O-Manager bzw. in der dort veröffentlichten Ausschreibung.

Gerd Zimmermann


 
05.11

Es soll wie die vergangenen Jahre eine Dresdner Winter-OL-(Trainings-)Serie 2020/2021 des OSV Dresden geben.

Da der angedachte Novembertermin erst einmal nicht stattfinden kann, startet die Serie nach jetzigem Stand am 1. Dezember-Wochenende, genauer am Nikolaussonntag (2. Advent) nach dem Krippener Weihnachts-OL (Startliste) am Samstag, 5.12.

Fotos 1. Winter-OL vor 2 Jahren im Jägerpark

und vom 1. Winter-OL vor 5 Jahren im Liebethaler Wäldchen 


NEU: Gesamtausschreibung


 
02.11

Im November finden keine Vereinstrainings statt.

Individualsport ist dagegen nicht verboten. Und für Kader gelten Extrabedingungen.

§ 2 Kontaktbeschränkung, Abstandsregelung
(1) Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist nur mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes bis insgesamt maximal zehn Personen gestattet.

§ 4 Schließung von Einrichtungen und Angeboten
(1) Verboten sind die Öffnung und das Betreiben mit Ausnahme zulässiger Onlineangebote von:
... 6. Anlagen und Einrichtungen des Freizeit- und Amateursportbetriebs mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand und des Schulsports. Dies gilt nicht für das für Individualsportarten organisierte Training sowie deren Sportwettkämpfe ohne Publikum sowie für Sportlerinnen und Sportler,
a) für die ein Arbeitsvertrag besteht, der sie zu einer sportlichen Leistung gegen ein Entgelt verpflichtet und dieses überwiegend zur Sicherung des Lebensunterhalts dient, oder
b) die dem Bundeskader (Olympiakader, Perspektivkader, Nachwuchskader 1) und Nachwuchskader 2 des Deutschen Olympischen Sportbundes oder dem Spitzenkader des Deutschen Behindertensportverbandes angehören oder die Kader in einem Nachwuchsleistungszentrum im Freistaat Sachsen

 
27.10

OLer-Kürbis am Start, bis zum Morgen leider entwendet ...

„Kürbis-OL“ zum Reformationstag

Karten mit Bahnen und Kürbissen:

Lang

Kurz

teilweise Ergebnisliste
 
16.10

Gesamtwertung Sprintserie 2020

Für 2021 sind die ersten 2 Sprints schon vergeben. Bei Interesse einen auszurichten, bitte Info an Heiko.

Sieger*innentafel nach der 17. Dresdner Sprintserie

Letztes Jahr wurde Hanne Kaufmann als zweite Siegerin in der D16 in der Liste vergessen, ist nachgetragen. Somit gab es in 16 Jahren bisher 4 Doppelsiege und einen 3-fach-Sieg.

Die meisten Gesamtsiege (12) gelangen bisher Cornelia Eckardt. Die meisten Siege als Familie (11) schafften Holfelds/Klose.


 
15.10


Mit dem 7. Lauf ging die Dresdner Sprint-OL-Serie (seit 2004) 2020 in Graupa bei Regen zuende.

Danke an die organisierenden OLer der Sächsischen Schweiz, voran Helmut Conrad. Trotz des hartnäckigen Regens waren über 100 angetreten und gelaufen.

Durch den ergiebigen Regen fand der zeitlich vorher geplante OL zu den Kreis-Kinder- und Jugendspielen nicht statt. Der OL wurde für die Schüler auf nach die Ferien verschoben.

Die lange Bahn führte durch Wohngebiete (mit einer ansäßigen OL-Familie :-) und durch den Schloßpark, von welchem aus seit diesem Jahr der neue Graupaer Naturlehrpfad existiert.

Das enge Rennen in der H18 um den Wanderpokal konnte Konstantin Kunckel (USV TU Dresden, 1. Jahr H18) mit einem 3. Sieg in Folge vor Matthias Kretzschmar (Post SV Dresden) für sich entscheiden. Schnellste Dame war Patricia Nieke (USV TU Dresden), die aber mit einem weiteren Sieg nicht entscheidend in die Jahreswertung eingreifen konnte. Hier gewinnt ihre Vereinskameradin Kerstin Uiboupin noch knapper als bei den Herren vor Dorothea Müller vom Post SV Dresden und Elsa Barthel (USV).

Schnellster auf der kurzen Bahn wurde Marcus Reichel vom ESV Dresden (MTBO).

Ergebnisse

2020 gab es keine Siegerehrung für 2019. Bitte gebt die Wanderpokale von 2018 bei Gelegenheit Heiko Gossel, damit die Namen der Sieger*innen von 2019 und 2020 auf die Pokale gelangen. Danke.


 
14.10

 Bahntestlauf am 08.10.2020, Ergebnisse 3000m, 5000m


 
09.10

SPORTident Schul- und Trainings-Set 

Wichtiger Hinweis zu Transport und Lagerung der Kontrollstationen BSF8


Nach dem Einsatz werden die Stationen mit dem Service-OFF-Stift in einen Standby-Mode geschaltet.

Die Stationen werden nie völlig ausgeschaltet. Wenn die Stationen im Standy-by-Mode mit den Löchern übereinander gelagert werden, beeinflussen sie sich gegenseitig. Dieses führt zu deutlich höherem Batterieverbrauch im Standby-Zustand (erst recht im Air-Modus).

Deshalb ist es ganz wichtig, dass die Stationen NICHT mit den Löchern übereinander gelagert werden. siehe Bild



 
03.10

Borsbergmeisterschaft (statt Deutsche Meisterschaften) der OLer am 3. Oktober 2020 mit Rekorden

Das Virus hat viel Blödes, aber durch den Ausfall einiger Wettkämpfe bescherte es der Borsbergmeisterschaft die deutlich höchste Teilnehmerzahl. Sogar die Autofähre fuhr "extra" für das große Teilnehmerfeld nicht. Die Kinderstrecke, die Tilo, der lange die Laufleitung inne hatte, 2010 eingeführt hatte, liefen diesmal mehr Kinder als insgesamt zuvor. Raphael schaffte hier auch eine neue Bestzeit. Greta lief zusammen mit Gustav als schnellstes Mädchen über die Ziellinie. Ihr Bruder Marek kam auf den 9km-Jugendstrecke bis auf 14s an Philipps Bestzeit von 2004 heran. Konstantin hätte es sicher dieses Jahr geschafft, hatte überlegt, die 17km zu laufen, lief die 13 am schnellsten. Die engste Entscheidung lieferten sich Lone und Anna auf den 9km. Werner stoppte und schaute hier ganz genau hin. 2 Zehntel entschieden für Lone. In anderen Jahren wäre es ein Doppelsieg geworden, der den Seniorinnen Conny und Susi gegönnt wurde, wobei Susi als 40erin korrekt genommen noch nicht "offiziell" über die 9km gewertet wird. Ihr Bruder Jens lieferte sich mit seinem Vereinskameraden Lücke den zweitspannendsten Endspurt, den Lücke mit einer Sekunde Vorsprung für sich entschied. Egal, der Titel in der H45 aufwärts ging an Post. Die Sonderpreise gingen an Klaus (einer der langjährigsten Mitläufer) und Sonni, die die lange "Herren"bahn lief. Als Sonni ihren Damenwanderwimpel brachte, fiel dem ausrichtenden Wieland ein, dass er beinahe die jungen Damen vergessen hätte. Die Juniorinnen liefen hier vor den 21erinnen ein - Hannah gewann und lief kurz vor Philipp ein, der eine neue Bestzeit seit belegter Zeitmessung auf den 17km aufstellte. Werners Frau Karin hält bisher die Bestzeit der Damen 13km. Philipp lief die Originalbahn das 1. Mal, hätte er nicht orientieren müssen, wäre eine noch schnellere Zeit drin gewesen. Die 70min zu unterbieten ist ihm möglich, meinte der aktuelle Borsbergmeister. Ich traute es ihm zu. Er und die ab D45-Borsbergmeisterin überlegten auch, Maggis (der andere Holger war's) genaue Zeiten (69min?) von früher zu erfahren. Gerne! Ich hatte mal etwas vergeblich recherchiert.

Ein herzliches Dankeschön vor allem an Werner Kraemer fürs Zeitennehmen!

Ergebnisse

aktualisierte Siegertafel

(Start)Fotos von Steffen

Siegerehrungsfotos von Katja

Auf ein Wiedersehen zur 27. Borsbergmeisterschaft 2021!


 
30.09

6. Dresdner (Wald-)Sprint-OL 2020

Vor Jahren bot uns der SV Robotron ein paar mal Sprints in der ehemaligen Weixdorfer Sandgrube. Diesmal der Post SV. Mit starkem Vorsprung (selbst der Testläufer staunte) gewann der 17-jährige Konstantin Kunckel vor seinem gleichaltrigen Trainingskameraden Marek Pompe. Schnellste Dame war Paula Starke. Die Kinderbahn entschied Matti Reißmann vom Veranstalterverein für sich. Das Gelände bot einen interessanten Wechsel von offenem Kiefernwald, steilen Anstiegen, leicht grünen Passagen und Routenwahlen mehr oder weniger über Wege. 3 Löcher nacheinander bzw. eine kleine Senke zu Beginn der 3 Posten ließen viele Läufer, die ihren Kompass nicht ganz sauber nutzten, kreiseln und teils viel Zeit einbüßen. Auch ließen einzelne Läufer versehentlich Posten aus oder lochten Kinderposten statt ihren.

Ergebnisse und Zwischenzeiten

Danke an die Kartenaufnehmer, Bahnleger, Postensetzer und -holer, Start- und Zielmannschaft und Auswerter Moritz D., Osti, Thomas R., Anke, Marco (auch Müller aber ein andere :-) und Dorothea.

Der nächste und letzte Sprint erfolgt bereits in 2 Wochen. Es wurde empfohlen auch hier eine Startliste zum Selbsteintragen einzurichten. Besonders auch bei den Herren ab 18 wird es noch einmal spannend um den Gesamtsieg.

Heiko war auch wieder ganz schnell: Gesamtwertung nach 6 von 7 Läufen Die D45 gewann Conny vor Christina. Glückwunsch!



 
02.09

5. Dresdner Sprint-OL 2020

140 nahmen teil, auch erfreulich viele junge Leute und Familien. Konstantin Kunckel gewann (und damit das Dresdner Elitestirnband). Schnellste Dame war Kerstin Uiboupin. (beide USV TU Dresden) Beide nahmen im Sommer an Trainingslagern teil. Scheint was zu bringen. Bei den Kindern gewann Jannika Wetzel vom ausrichtenden SV Robotron Dresden. Zweite wurde hier auch eine junge Dame.

vorläufig endgültige Ergebnisse

und Zwischenzeiten

Routen- und Laufzeitanalyse

Auf der längeren Bahn gab es künstliche, bewachte Sperrgebiete, was interessante Routenwahlen ermöglichte, aber auch ein paar Regelübertritte erfolgen ließ. Die Bahn tüftelte Peter Gawlitza aus. Seine Karte überarbeiteten und überführten in die neue Sprintkartennorm sein Sohn Franz sowie Emil Friedländer. Danke.

Weiter geht es OL-mäßig in der Region mit dem Post-OL am Sonntag. (Und für Robotronmitarbeiter am Freitag beim Firmen-OL.)

Der 6. Sprint erfolgt in der Dresdner Heide bei Weixdorf.


 
01.09

Wolfshügeltestlauf heute bei optimalen äußeren Bedingungen mit einigen neuen Bestzeiten, Ergebnisse


 
25.08 Mattis Dienstagsintervalle bis Oktober,
Hygienekonzept von Post

 
30.07
Start- und Zielareal, Foto Daniel Härtelt
Knapp 100 Orientierer*innen konnten den Ferientermin für den 4. Dresdner Sprint 2020 nutzen, selbst Gäste aus Chemnitz, dem Erzgebirge und Novy Bor waren zugegen sowie weitgereiste Dresdner*innen aus Süddeutschland.
Ein Posten wurde leider versetzt, aber kam zum Glück nicht abhanden.
Eine kurze Bahn für Kleinkinder in Begleitung mit Eltern bzw. anderen Erwachsenen war ein Novum in dem den meisten eher unbekannteren (ehemaligen) Industriegelände, welches interessante Routenwahlen mit einzelnen "Schlupflöchern" bot, welche einzelne Läufer übersahen.
Danke an die Hauptverantwortlichen Katja, die mit ihrer 2. Sprintkarte "gekämpft" hat, und Daniel! Drei TU-OLer halfen ein wenig bzw. leisteten Vorarbeit: Friedmar durch die Karte, Diethard beim Postenmaterial und der Auswertung und Wieland druckend - ohne zu gucken.

Ergebnisse
Zwischenzeiten

Bericht und Routenanalyse von Daniel

aktualisierte Gesamtergebnisse (17., eingeschränkte) Dresdner Sprintserie 2020 nach dem 4. Lauf

 
15.07 OL-Trainingsangebote für selbständiges Training findet ihr weiterhin auf dieser Übersichtskarte. Wer ein google -Konto hat kann selbst Trainings einstellen, wer nicht kann die entsprechenden Informationen z.B. bei mir (Conny) oder jemanden mit Konto melden. Bitte die Angebote aktuell halten, also die Postenmarkierungen auch wieder aus dem Wald holen und in der Karte löschen wenn nicht mehr verfügbar.

Und auch die Dresdner Stadt-OL stehen weiterhin mit jetzt 20 (teils aktualisierten) Angeboten zur Verfügung.
 
24.06 Das Wetter war zwar zeitweise nicht so einladend, sorgte aber vielleicht dafür, dass die meisten Teilnehmer sich nicht so lange am Ort des Sprints aufhielten.
Familie Kraemer bot wieder einmal einen schönen Sprint mit ein paar kniffligen Stellen. Und die ersten Ergebnisse waren im Netz, bevor die letzten Starter gelaufen waren.
Ergebnisse mit Zwischenzeiten
Vielen Dank für diesen Wiedereinsteig in die Dresdner Sprintserie 2020.
Vielleicht wird ja einer der drei ausgefallenen Sprints noch zwischen den regulären Terminen nachgeholt und es werden statt 7 doch 8 Läufe. Wir werden sehen.

hier die aktualisierte Gesamtausschreibung
 
07.06
OL-Training "Alles auf Anfang"
Ergebnisse
Zwischenzeiten
Wer noch wesentliche Fehler entdeckt, meldet sich bitte.
Ein Datensatz (eine Runde) eines Läufers ging verloren, weil die Auswertetechnik an der Stelle teils nicht gut absichert, wenn man mehrfach läuft, und man mal nicht ganz genau aufpasst.
Es gab ein paar Fehlstempel. Die Mindestabstände (ist ja jetzt noch mehr Pflicht ;-) der Posten wurden eingehalten! Wer das Gegenteil behaupt, darf gerne noch mal im Wald oder wenigsten auf der Karte genau nachmessen! :-)

Danke für eure Teilnahme und die (positiven) Rückmeldungen.
Nichts ist perfekt, das Wesentliche gelang - auch mit eurer "Disziplin".

Danke allen Organisatoren und (Spontan-)Unterstützern - auch besonders im Namen von Karsten Lehmann, dessen Karte eingeweiht wurde und der sehr froh über den Rahmen und die vielen Leute, die das Angebot nutzten, war:
Nils, Diethard, Conny, Kerstin (im Vorfeld und vor Ort)
Heiko, Cedrik, Tomi und Pepa (vor Ort)

Wieland
 
26.02
Bezug des Logos zum "WKZ"!
2. Dresdner Sprint-OL 2020 Rund 30 Gemeldete kamen wohl auch ob des ungemütlichen Wetters nicht. Dabei hatte es nur den Postensetzer nasskalt erwischt. 
Mal wieder wurde ein Posten entwendet, was die letzten Läufer erwischte. Sie wurden gewertet, verloren allerdings zum Teil viel Zeit beim Suchen. Danke für euer Verständnis.
Posten 4 (als er noch stand), 6, 8, 10 und 13 der langen Bahn sind laut Karte (ja, 1:5.000 ist nachts schwer zu lesen) und Postenbeschreibung, wenn man die versteht, was man sollte, nur von einer Seite des Linienobjektes anzulaufen. Leider lässt sich beim Training der Posten oft nicht - möglichst sicher - so anbringen, dass er gerade durch Air+ auch von der falschen(!) Seite anzulaufen ist. Warum hat es der Bahnleger dann so gemacht? Aus Übungszwecken.
Ergebnisse
Zwischenzeiten
Bitte lauft Trainings nicht so schnell, dass ihr umknickt! Wettkämpfe auch nicht.

Paul Leidinger vom Post SV erklärte sich bereit den März-Sprint zu übernehmen. Danke. Leider büßte er bei diesem seinen Kompass ein. Darum laufe ich seit Jahren Sprints schon ohne.
Ich hoffe, das Positive der vielen Arbeit überwog trotz allem.
Der Stadt-OL in Johannstadt Nord ist im Grunde auch schon fertig und geht demnächst online und darf dann gerne (spazierend) genutzt werden. Es gibt dort in Ruhe und bei Tageslicht einiges zu entdecken und teure Posten kommen dabei zumindest nicht abhanden.
Wieland

 
23.02
Abteilungsleiter des Post SV Dresden Dietmar Fuchs gestaltete den 4. und letzten Dresdner Winter-OL als Massenstartrennen mit Schlaufen passend zum Regenwetter: keine Warteschlange am Start, mitunter spannende Rennverläufe und kurz nach 12 war der letzte Läufer im Ziel.
Eine bunte Truppe baute dort vor dem Lauf schnell ein Zielzelt zum Umziehen auf.
Die Lang und Mittel schwer gewannen die Bahnleger der DBK Ultralang und eines BRL Mittel vom letzten Jahr im Ostteil des großen Waldgeländes sowie Nationalteamläufer Dorothea Müller und Moritz Döllgast (zugleich auch Posteneinsammler). Auch die Mittel leicht wurde - hauchdünn - von einem Läufer des ausrichtenden Vereins gewonnen: Jakob Drechsler. Die kurze Bahn gewann Emilia Wetzel vom SV Robotron Dresden.
Bei der technischen Vorbereitung der SI-Auswertung unterstützte Diethard Kundisch vom USV TU Dresden Fuchsi. Die Karten hatte Lücke gedruckt.
(Mindestens einer vergaß in die Rechnerauslesestation auszulesen.)
Ergebnisse
Zwischenzeiten
 
30.01
Die schnellste Zeit (10:02min) auf der langen Bahn lief beim gestrigen Sprint im BSZ Pirna, den unsere OL-Freunde aus Bad Schandau organisierten, Konstantin Kunckel (USV TU Dresden) im Hellen, weil er zeitig zurück musste. Matthias Kretzschmar lief im Dunkeln die zweitschnellste Zeit (10:28).
Ergebnisse
Zwischenzeiten
Ein umgesetzer Pflanzenkübel sorgte am 1. Posten für Probleme bei einigen Teilnehmenden.

Der Februar-(Nacht-)Sprint wird im Norden der Dresdner Johannstadt mit neuer Karte ausgetragen.
Die Gesamtausschreibung der 17. Dresdner Sprint-OL-Serie 2020 steht aktualisiert. Die 3 Sprints ab August sind noch offen. Wer einen ausrichten kann und mag, meldet sich bitte bei Heiko Gossel. (heiko.gossel[at]web.de)