Aktuelle Informationen:

09.12 ACHTUNG Trainingstausch Mittwochtraining
11.12.2019 Training am Weißen Adler (Infos folgen im Forum)
18.12.2019 Training in Klotzsche (siehe Forumseintrag von Tomi)
 
09.12 2. Dresdner Winter-OL am Samstag, 21.12. auf dem Heller
Ausschreibung und Meldung über den O-Manager
Meldetermin am Dienstag, 17.12. beachten
 
01.12 Ergebnisse Weihnachts-OL Dürrröhrsdorf
 
29.11 Die Dienstagsintervalle laufen an, d.h. es geht auch wieder pünktlich los.
Matthias K. hat wieder einen Plan aufgestellt.
Achtung, wegen der Sperrung des PM-/MP-Weges gibt es ab 2020 zwei neue Runden.
 
25.11 (vorläufiger) Endstand Dresdner Sprint-OL-Serie 2019

Glückwunsch allen Gewinnerinnen und Gewinnern sowie Platzierten!
Die Ehrung erfolgt nächstes Jahr im Rahmen eines Dresdner Sprint-OL.

Änderungshinweise in der Ergebnisliste und Austragungswünsche für 2020 bitte an Heiko Gossel

SiegerInnentafel
 
24.11 Der 1. Dresdner Winter-OL 2019/2020 fand heute im Röthenbacher Wald (Gelände der DM Staffel und DBK Mannschaft von 2016) statt. Den SV Robotron unterstützte also vorallem auch der SV Lengefeld und unterstützten weitere OLer, die den OL vorallem auch als Schlussetappe für den sächsischen Landeskader im Rahmen seines Jahresabschluss-Saisonauftakt-Treffens organisierten und die Posten mit einsammelten. Bahnleger Tilo Pompe hatte schöne, anspruchsvolle Strecken in den teils dichten, teils nassen, teils steinigen Wald gelegt. (Die "Ausfallquote" war relativ hoch.) Der Bahnleger entschuldigt sich hier noch, dass 2 Posten etwas zu zeitig eingeholt wurden, sodass 3 Läufer die Strecke nicht ordentlich absolvieren konnte.
Ergebnisse
Zwischenzeiten
ein paar Impressionen von Leibi

Der nächste Winter-OL findet ein Tag vorm Winteranfang statt.
Gesamtausschreibung
 
10.11 Postenhatz-Sieger 2019 wird Martin Scheuermann
--> Ergebnisliste


 
06.11
Dresdner Winter-OL-Serie (1. Teil) sowie wochenendliche Advents- und Jahresabschluss-OLs
Sonntag, 24.11. 1. Dresdner Winter-OL des SV Robotron Dresden
im Röthenbacher Wald bei Lengefeld
Wer rückzu Transportkapazitäten und ein wenig Zeit hat, meldet sich bei Landesjugendfachwart Jens Lucke. Die Sachsenkader haben vorher ihr Abschluss-Auftakt-Trainingswochenende dort.

Samstag, 30.11.Weihnachts-OL des SV Einheit Krippen in Dürrröhrsdorf

Samstag, 7.12. Traditioneller Nikolaus-OL  des OL Görlitz e.V. im Saurierpark Kleinwelka

Samstag, 14.12. 16. Oelsaer Halali-OL

Samstag, 21.12. 2. Dresdner Winter-OL des USV TU Dresden in den Hellerbergen
Den 3. Winter-OL am Samstag, 18.1.2020 übernimmt der SSV Planeta Radebeul.
 
05.11
!!! Dankeschön !!!
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen für Euer Kommen und Mitmachen, Eure gute Laune und Eure lieben Glückwünsche bedanken. Besonderen Dank auch an die Vielen, die uns mit Ihrem Lieblingskuchen oder Lieblingssalat so toll unterstützt und so zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben. Vielen Dank ebenso an unsere Helfer Karin, Helga und Micha sowie die Posteneinsammler ... Ihr habt uns die Luft zum Mitfeiern verschafft :) Ebenso Danke auch an diejenigen, die leider nicht mit dabei sein konnten, deren Grüße aber angekommen sind und uns sehr erfreut haben.
Wir hoffen, es hat Euch wie uns gefallen,
bis bald wieder im Wald,
Gitta, Martina und Jens

gesammelten Fotos von Karin, Krügers und Jens sowie weitere zur OL-Geschichte (Presse, Plakate, Startnummern, …)
Bilder von Lothar Leibiger
Bilder von Jens
 
03.11 Die für Dresdner OLer vorerst wichtigsten Trainings- und Wettkampftermine für die neue OL-Saison 2020 stehen im Kalender/Trainingsplan. Noch nicht alle Termine sind bestätigt. Wer etwas ergänzen möchte: folgende Personen können Termine eintragen: Wieland Kundisch, Cornelia Eckardt, Uwe Möser, Wolf-Gerold-Juckelandt, Tilo Pompe, Torsten Mättig.
 
31.10
Mit dem Indoor-Sprint im St. Benno-Gymnasium des SV Robotron Dresden ging die 16. Dresdner Sprintserie 2019 zuende.
Neben den vielen Ebenen des Gebäudes gab es geschlossene Türen und "Einbahnwege".
Wer die Denkaufgaben am schnellsten löste, zeigte eindrucksvoll die Jugend, die sich vorne platzierte.
Ergebnisse
Zwischenzeiten
Ergebnisse der Bahn "Knifflig" außerhalb der Sprintserienwertung
Die Gesamtergebnisse der Sprintserie folgen.

Wir danken alle Ausrichtenden für die Arbeit und den Teilnehmenden fürs Mitmachen.

Wer Interesse hat 2020 einen Sprint auszurichten, meldet sich am besten bei Heiko Gossel.
 
26.10 Der vermutlich letzte sommerliche Tag

Danke euch Teilnehmenden für das Weiterleben der Tradition Borsbergmeisterschaft der OLer.

Die Schallmauer wurde auch nach einem halben Jahrhundert nicht durchbrochen. Die ersten drei Zieleinläufer waren zwar unter 70min geblieben, aber nicht die ganz lange Strecke gelaufen.
In Ermangelung jugendlicher Teilnahmen bekamen auch die 2. Plätze bei den Herren und Damen ab 19 gefüllte Glas-„Pokal“. Erwähnenswert hier Cedriks Leistung über die lange Strecke, die er erstmals voll lief. Schnelle Postmänner zogen weiter vom Borsberg weg, aber es wurden auch zwei aus dem entfernten Hartha und Freital „geschickt“. Leifs Siege sind inzwischen über 10 Jahre her. Bei den Damen gab es einen doppelten 2. Platz. Der Sonderpreis ging an Kerstin U., die die lange „Herrenbahn“ gelaufen ist. Und wegen des demografischen Wandels und übriger Wanderwimpel wurde auf dem Heimweg spontan eine H65 über die kürzere Strecke eingeführt. Danke an die beiden Fotografen/Filmer und euch viel Freude und schnelle Beine bei einem windigen(?) Marathon bzw. Halbmarathon!

Ergebnisse
Ergebnisse letztes Jahr
Siegertafel
Andrejs schicke Fotos und Zieleinlauffilmchen
Die Fotos hier sind von Matti.

Es gab vor ein paar Jahren mal die Überlegung, die BorsbergMeisterschaft (BoM) OL-Saison-Trainingsaufbau-günstiger in den Sommer zu verlagern. Aus Mangel an möglichen Terminen wurde allerdings der Sommer bis in den Herbst verschoben. In Stein gemeißelt ist der Termin Ende Oktober nicht, nicht mal die Startzeit, die ja schon einmal vorverlegt wurde. Wer sinnvolle Ideen und Wünsche hat, kann die gerne rechtzeitig äußern.
Die 26. BoM könnte am 31. Oktober 2020 stattfinden, der auf einen Samstag fällt. Da enden wieder die „2. Sommerferien“ (vor dem Klimawandel Herbstferien). Würden eine Woche später (mehr) Jugendliche teilnehmen?
 
30.09
Gesamtwertung der Dresdner Sprint-OL-Serie (16. Jahrgang) vor dem letzten Lauf in einem Monat als Indoor-Sprint-OL im St.-Benno-Gymnasium
Die Sieger*innen der meisten Klassen (teils auch weiterer Podestplätze) stehen fest:
D-12 Anna Holfeld, D-16 Elsa Barthel, D18- Corinna Nieke und D45- Cornelia Eckardt (alle USV TU Dresden). H12 Jakob Drechsler, H18- Matthias Kretzschmar (beide Post SV Dresden) und H45- Sven Klose (USV TU Dresden).
Offen ist noch die H16, Sprinteuropameister Konstantin müsste dafür noch einmal laufen.
 
25.09 Nachdem der Regen durch war, liefen viele OL-Begeisterte den 9. Dresdner Sprint-OL durch Striesen. Bahnleger Moritz D. vom Post SV hatte sich mit künstlichen Sperren etwas Besonderes einfallen lassen. Leider hielten sich einige nicht an die fiktiven Straßensperren (Karte gilt) und wurden auch "erwischt". Matthias Müller unterstützte am Start, Uwe Möser kümmerte sich um die Auswertung. Wurde jemand in eine falsche Altersklasse geordnet, so melde er oder sie es ihm bitte. Von Friedmar Richter (USV TU Dresden) stammt die Karte.
Ergebnisse
Zwischenzeiten
Allen, die bei der DM Lang oder auch den MBO-Wettkämpfen teilnehmen, viel Erfolg!
 
29.08 Die 16. Dresdner Sprint-OL-Serie ging in die 8. Runde:
Der SSV Planeta Radebeul bot einen feinen Waldsprint im angrenzenden Gelände zum letzten Mal in Radebeul Lindenau. Die Karte stammte wiederholt von Jürgen Scheuermann, die Bahn von seinen Söhnen Erik und Martin, die die JWM liefen.
Die schnellsten Zeiten liefen jeweils die Postler Tim Weinert (Kurz) und Philipp Müller (Lang), der sich knapp vorm Jugendeuropasprintmeister Konstantin Kunckel (USV TU DD) behaupten konnte. Einige Läufer übersahen einen Posten. Die lange Bahn hatte jeweils mit einem sogenannten Schmetterling und Philoop zwei gleichwertige Varianten. Für den Schlussteil konnte eine Vergrößerung auf der Kartenrückseite genutzt werden.
Ergebnisse und Zwischenzeiten


 
01.08
Die Ergebnisse des Julisprint von Nils Peters sind fertig.
Zwischenzeiten
Friedmar Richter machte die Auswertung.
Taktik und Überblick war bei der OL-Form gefragt. Markus Grätsch (USV TU DD) gewann in 15:29 vor Philipp Müller (Post SV DD) in 15:44 vor Erik Scheuermann (SSV Planeta Radebeul) in 16:39. Die schnellste Dame kam aus Russland.
 
13.07 Plan Lauftraining Dienstag bis zur DM Lang


 
13.07 alle Ergebnisse (Sprintserie, ...) des letzten Jahres (und davor) findet ihr im Menü links unter "Trainingsübersicht"
 
11.07
Janek Leibiger (Post SV Dresden) war ein wunderbarer, fröhlicher und gutherziger Mensch, ein Freund und klasse Orientierungsläufer.
Die Dresdner Orientierungslaufgemeinschaft trauert um ihn und nimmt Anteil an der Trauer seiner Familie.
Neben dem Aufbau und der Betreuung des O-Managers und der OL-Seite des Post SV Dresden erstellte er auch den Dresdner OL-Trainingskalender auf dieser Seite.
Wir denken an ihn und sind dankbar für seine offene und hilfsbereite Art und sein Erbe in uns.

Ich nenne meinen 15. festen Stadt-OL in der Inneren Neustadt Janek-Leibiger-OL, um an Janek zu erinnern.
Janek wohnte in der Neustadt.
Der Lauf wurde am Mittwoch, 17.7. mit klassischer OL-Bahn eingeweiht. Herzlichen Dank an die 15 Teilnehmenden, den es gefiel. Posten 31, 43 und 64 sind Stolpersteine, dort muss man genau auf den Boden schauen, um sie zu finden.
Der OL darf jetzt gerne jederzeit genutzt werden. Wobei zwei Höfe nachts nicht offen sind.
Janek-Leibiger-OL
Dresdner Stadt-OL-Seite

Janeks Jugend-OL-Freund Wieland Kundisch
 
07.07
Hallo,
ich denke nach der letzten Woche, vor allem dem Wochenende, haben viele von meinem unfassbaren Ergebnis bei der Jugend Europameisterschaft (EYOC) in Grodno, Weißrussland gehört.
Ich konnte es selber erst nicht fassen, als auf meinem Auslesezettel der 1. Platz stand. Ich war geschockt, überrascht und voller Freude zugleich. Sämtliche Kommentare des Sprechers habe ich nicht mehr mitbekommen. Die Freude war natürlich auch im Team riesig und es hat mich unfassbar stolz gemacht, dieses Ergebnis für meine Nation, welche nicht oft vorn mitläuft, einlaufen zu können. Ich habe so viele nette Worte und Glückwünsche bekommen und selber gemerkt, dass ich so vielen anderen jungen Sportlern ein Vorbild geworden bin, und die Motivation im ganzen Team
direkt gestiegen ist.
Doch dieser Sieg ist nicht ein Sieg nur von mir alleine. Ich möchte dem ganzen Trainerteam vor Ort Nina Döllgast, Anne-Katrin Klar und Karsten Leideck für eine super Vorbereitung auf die Wettkämpfe danken. Natürlich geht der Dank auch an sämtliche andere Trainer. Beginnend bei der Kindergruppe unter Leitung von Rainer Müller als meinen ersten Trainer und später Kerstin Hellmann, wo der Grundstein für sämtliche Erfolge gelegt wurde, gefolgt von der Betreuung durch Conny, Cornelia Eckardt, im ersten Jahr H16. Gute Erfahrungen konnte ich auch bei den vielen schönen Sachsenkader-TLs sammeln, die Gustav, Jens Lucke, mit klarer und liebevoller Hand führt.
Dank auch an die Trainingsgruppe, die einen immer für die Intervalle motiviert, und natürlich an meinen Heimtrainer Wieland Kundisch, der mir meinen Trainingsplan perfekt geschrieben hat, sodass ich top fit an den Start gehen konnte.
Ein weiterer Dank geht auch an den Verein, der mir die ganzen Starts bei allen Wettkämpfen ermöglicht, und auch finanziell hinter mir steht.
Alles in allem ein RIESEN DANK an alle, die mich auf meinem Weg bis hierher unterstützt haben, und natürlich großen Dank an meine Eltern.
Ich wünsche mir noch viele weitere tolle, erlebnisreiche und erfolgreiche Jahre in diesem wundervollen Sport, der mir sehr viel Spaß macht.
Konstantin
 
28.06 Am bisher heißesten Tag 2019 fand der 6. Dresdner Sprint-OL in Nickern statt. Danke an die Ausrichter vom SV Robotron Dresden!
Ergebnisse

auf Wunsch nachgelieferte Zwischenzeiten


 
19.06 Bei nicht ganz optimalen äußeren Bedingungen lief Cedrik gestern eine neue Streckenbestzeit auf der Wolfshügelrunde bei den Herren. Bei den Damen hält den Streckenrekord noch Patricia Siegert, Elsa war aber schon nah dran. --> komplette Liste
aktuelle Liste 3000m-Test
 
06.06 5. Lauf Dresdner Sprint-OL-Serie 2019 in Meißen - "Meistertraining"

Ergebnisse
Zwischenzeiten
Karten und Routenanalyse



 
19.04 Der 4. Dresdner Sprint-OL fand in Übigau statt. Wiederholt ließ Kartenaufnehmer und Bahnleger Friedmar die Damen und Herren verschiedene Bahnen laufen und sorgte so neben spannenden Routenwahlen für zusätzlichen Reiz.
So gewannen Kerstin Uiboupin (USV TU Dresden) und Matthias Kretzschmar (Post SV Dresden) und bei den Kindern bis 12 Jahre Niklas Wetzel (SV Robotron). Auf die 2. Plätze bei den Damen und Herren liefen ein Junior und eine Jugendliche.
vorläufige Ergebnisse
Zwischenzeiten


 
28.03
Der 3. Dresdner Sprint-OL 2019 startete und endete sehr attraktiv mit Weitsicht über Dresden vom Proschhübel aus bzw. wieder auf ihm. Danke an Daniel Härtelt und seinem Team, inklusive Diethard Kundisch, der mit Technik, Auswertung und Kartendruck unterstützte. Über 150 Läufer liefen mit. Das Wetter spielte mit, die Wolken hielten dicht.

Gefunden wurde ein Daumenkompass Silva mit gelben Gummiband.

Ergebnisse (mit Korrektur)
Zwischenzeiten
lange Bahn

Grundsätzlich musste Daniel feststellen, dass einige Teilnehmer mit den Farben bei den Posten 5-6-7 überfordert waren. Sowohl die olive Fläche, die schwarz-grüne (dunkelgrüne) Fläche und die purpurne Signatur durften nicht betreten werden. Trotzdem sind eine ganze Reihe von Startern durch diese Gebiete gelaufen. Diejenigen, welche das im Ziel mitgeteilt haben, wurden disqualifiziert. (Bei einer Meisterschaft wären alle gesichteten Starter aus der Wertung genommen wurden.) Fazit: Auf der einen Seite sollten alle Teilnehmer die Signaturen kennen. Nach diesem Test wird er für die Zukunft im Umkreis bebauter Flächen kein schwarz-grün, sondern nur noch oliv verwenden. Glücklicherweise konnte die Security beruhigt werden.